Archives For frankfurt

Montagslinks 08/14

17. März 2014 — Leave a comment

Das Landgericht Frankfurt hat mit seiner Entscheidung zu dem Trackingtool Piwik diese Woche für einiges an Gesprächsstoff gesorgt. Allgemein wird es noch wesentlich datenschutzfreundlicher als Google Analytics angesehen, aber es hat auch seine Probleme. Grund genug diese Montagslinks ausschließlich diesem Urteil zu widmen.

LG Frankfurt: Einbindung von Trackingtools (hier Piwik) ohne ausreichende Datenschutzerklärung und Widerspruchsbelehrung abmahnfähig

Carsten Ulbricht geht in seinem Blog zuerst auf die datenschutzrechtlichen Grundlagen von Analysetools und anderen Social Plugins ein. Dann erklärt er kurz, wann Datenschutzverstöße bei deren Einsatz überhaupt abmahnfähig sind und gibt zum Schluss noch einige Praxistipps.

LG Frankfurt: Auf Tracking muss vorab hingewiesen werden

Thomas Stadler ist wenig überrascht, dass Datenschutzverstöße wieder einmal als wettbewerbswidrig eingestuft werden. Er stört sich aber an der inhaltlich nicht konsistenten Argumentation des Gerichts. Generell kritisiert er weiter, dass die Juristen immer noch über IP-Adressen und Cookies diskutieren, während Techniken wie Browser Fingerprinting sowieso schon viel weiter sind.

Webtracking demnächst nur noch mit Einwilligung?

Zu guter letzt geht auch Niko Härting noch genauer auf den Unterschied zwischen Anonymisierung und Pseudonymisierung ein. Besonders problematisch sieht er dabei, dass das EU-Recht keine bevorzugte Behandlung der Pseudonymisierung kennt und damit in Zukunft Tracking nur noch mit Einwilligung möglich sein könnte.

Skript Internetrecht April 2014

Als kleinen Bonus am Ende gibt es noch den Link zur gerade neu aktualisierten Version des Internetrecht-Skripts von Prof. Dr. Thomas Hoeren.